Make your own free website on Tripod.com
FRETTCHEN BRAUCHEN FRETTCHEN - Kampagne gegen Einzelhaltung
Frettchen VERGESELLSCHAFTUNG

Wie Frettchen zu Freunden werden

HOME-Frettchenkampagne | VORURTEILE | PARTNERERSATZ | Glückliche Frettchen-Lebensgemeinschaften | Frettchen VERGESELLSCHAFTUNG | Unterstütze die Kampagne | HP`s, die uns unterstützen | Unterstützungsliste und Kommentare | Kontakt / Impressum | AWARDS

Grundlage zu einer erfolgreichen VERGESELLSCHAFTUNG von FRETTCHEN

Im Idealfall sollen sich die Frettchen ihre Partner selbst aussuchen - bevor man ein Frettchen dazunimmt, sollte man die Frettchen einander vorstellen und schauen, wie sie sich miteinander vertragen.

Frettchen sollte man zunächst einmal auf neutralem Boden zusammenbringen. Irgendwo, wo keines der Frettchen sein Revier hat. Verstehen sich die Frettchen gleich auf Anhieb, so sollte man sie gemeinsam in ihren Lebensraum bringen.

In der ersten Zeit ist es gut, mit den Frettchen oft gemeinsame Spaziergänge zu machen, die Frettchen viel auf neutralem Boden zusammenkommen zu lassen.

Ältere Frettchen, die schon länger alleine leben, vielleicht auch noch zu jung aus ihrer Familie weggekommen sind und wichtige Sozialisationsprozesse dadurch nicht durchlebt haben, haben oftmals den Umgang mit Artgenossen verlernt.

Sie sind häufig ängstlich Artgenossen gegenüber, quietschen und attakieren sie dann mit Bissen, können sich aber nicht zur Wehr setzen, wenn das andere Frettchen auf den Kampf eingeht.

Oft gehen auch die anderen Frettchen auf solche Frettchen los, da sie durch das "absonderliche" Verhalten des Frettchens irritiert sind.

In solchen Fällen ist es wichtig das Frettchen zuerst einmal öfters mit fremden Frettchen zusammenzubringen, also sich mit anderen Frettchenhaltern treffen.

Besonders wichtig ist es bei so einem Frettchen auch bei der Auswahl des zukünftigen Partners sorgsam vorzugehen. Auf keinen Fall sollte man einfach ein Frettchen holen und es dazusetzen. Das Frettchen sollte bei der Auswahl dabei sein, und man sollte sich Zeit lassen, bis man ein Frettchen gefunden hat, mit dem es von vorneherein möglichst gut ausschaut.

Brauchst du Hilfe bei der Zusammengewöhnung, so findest du auf Homepages Tips, kannst dich an Frettchenforen wenden. Am besten du suchst dir jemanden Erfahrenen in deiner Nähe, der dir tatkräftig zur Seite steht.

WELPENSCHUTZ: diesen gibt es bei Frettchen nicht. Man kann also nicht davon ausgehen, daß wenn man zu einem erwachsenen Frettchen einen Welpen dazusetzt, daß es dann automatisch funktioniert und die Frettchen einander verstehen!

Im Gegenteil!
Für ein einzelnes erwachsenes, älteres Frettchen ist ein Welpe oft viel zu quirlig und zu energiegeladen. So kann sich der Welpe nicht ausreichend mit dem anderen Frettchen austoben und geht dem älteren Frettchen noch dazu auf die Nerven, weil es dieses immer wieder zu Spielen auffordert, wenn dieses auch gar keine Lust mehr hat.


Copyright by Hedbavny Ingrid
FRETTCHEN PORTAL Österreich - Frettchen verstehen, mit Frettchen leben.